Wettkampfsport

Kontakt – Sportwart Alpin

Gerhard Paulus
gerhard.paulus@skiverband-pfalz.de

Kontakt – Sportwart Nordisch

Alfons Fürst
alfons.fuerst@skiverband-pfalz.de

Offene Nordische Pfalz-Meisterschaften 2017 am Herzogenhorn


Bei geradezu idealen Verhältnissen (fester Altschnee und wolkenloser Himmel) wurden die Offenen Nordischen Pfalzmeisterschaften vom Skiverband Pfalz in den Loipen des Leistungszentrums des Olympiastützpunktes Freiburg, Gemeinde Feldberg und Bernau ausgetragen. Am Samstag die Rennen in der Freien Technik, Biathlon und Teamsprint und am Sonntag die Rennen in der Klassischen Technik.

Neben den Läuferinnen und Läufern aus der Pfalz und dem Rheinland waren auch Gäste vom Biathlonteam Saarland und vom Westdeutschen Skiverband mit am Start.

Die Ergebnisse:

Freie Technik über 6 km:
Schüler U 15
1. Cedric Scheurer, SC Neustadt/Weinstr.
2. Nils Godel SBS, (Saarländischer Skiläufer- und Bergsteiger-Bund)
3. Manuel Ahner, SBSB

Schüler U 16
1. Tobias Reichert, SBSB
2. Aaron Yüksel, SC Neustadt
3. Lorenz Kaufhold, SC Neustadt

Schüler U 17
1. Manuel Gaa, SC Neustadt
2. Dennis Brödel, FV Realschule Rodalben
3. Alexander Windholz, FV Realschule Rodalben

Schülerinnen U 16
1. Emma Röckel, SC Neustadt
2. Anastasia Schejder, SC Neustadt
3. Hilsendegen Anna, SC Neustadt

Schülerinnen U 17:
1. Sarah Kremer, SC Pirmasens
2. Johanna Kuhn, SC Neustadt
3. Helen Hartmann, SC Neustadt

Herren:
1. Peter Lyck Hansen, SC Düsseldorf
2. Philipp Sauter, SC Neustadt
3. Michael Horst, SC Pirmasens

Damen:
1. Annika Lutz, LC Donnersberg
2. Pamela Weil Hansen, SC Düsseldorf
3. Angela Scherer, SBSB

Ergebnissliste Freie Technik zum Download:
Damen
Herren
 

Klassische Technik über 6 km
Schüler U 14
1. Raphael Horst, SC Pirmasens
2. Jacob Yüksel, SC Neustadt
3. Lars Mildenberg, SC Neustadt

Schüler U 15
1. Cedric Scheurer, SC Neustadt
2. Aaron Yüksel, SC Neustadt
3. Jann Deho, FV Realschule Rodalben

Schüler U 16
1. Lorenz Kaufhold, SC Neustadt
2. Jonathan Götz, SC Neustadt
3. Bajram Thaqi, SC Neustadt

Schüler U 17:
1. Dennis Brödel, FV R Rodalben
2. Alexander Windholz, FV R Rodalben
3. Sebastian Wagner, FV R Rodalben

Herren:
1. Michael Horst, SC Pirmasens
2. Jens Schuster, SC Pirmasens
3. Peter Klöcker, SC Speyer

Schülerinnen U 17:
1. Marie Forler, SC Neustadt
2. Miriam Weis, SC Neustadt
3. Anna Hilsendegen, SC Neustadt

Damen:
1. Anika Lutz, LC Donnersberg
2. Sarah Kremer, SC Pirmasens
3. Sophie Glantz, SC Neustadt

Ergebnissliste klassische Technik zum Download
Damen
Herren
 


Biathlonrennen um den Hans-Broschey-Pokal
Damen:
1. Carolina Seebald, SC Pirmasens
2. Pamela Weil-Hansen, SC Düsseldorf
3. Emma Röckel, SC Neustadt

Herren:
1. Stefan Reger, FV Realschule Rodalben
2. Michael Horst, SC Pirmasens
3. Philipp Sauter, SC Neustadt

Ergebnissliste Biathlon zum Download
Damen
Herren
 


Teamsprint:
1. Michael Horst und Jens Schuster, SC Pirmasens,
2. Manuel Gaa und Peter Klöcker, J.W. Goethe-Gymnasium Germersheim
3. Stefan Reger FV Rodalben und Philipp Sauter SC Neustadt

Ergebnissliste Teamsprint zum Download
Damen und Herren
 

Trainingszentren

Das Konzept
der Trainingszentren
im Skiverband Pfalz
 
von Uli Schütz,
Vizepräsident Wettkampfsport im SVP
 
Im Oktober 2012 wurde der Mitgliederversammlung  des SVP erstmals das Konzept der Trainingszentren vorgestellt.
Mit diesem Konzept sollte die Basis für eine breite, nachhaltige Förderung des Wettkampfsports für Schüler in den Vereinen des SVP geschaffen werden.
Das Konzept der Trainingszentren ist  langfristig und nachhaltig angelegt. Es soll die Verbindung zwischen Vereinen und Verband verbessern. Vereinen, die bislang keinen Kontakt zum Wettkampfsport  hatten, soll es einen einfachen Zugang ermöglichen. Ressourcen die im Verband und in den Vereinen vorhanden sind, sollen besser nutzbar gemacht werden.
Die Umsetzung eines derartigen Konzept setzt auch voraus, dass bestehende Strukturen aufgebrochen und den neuen Zielen angepasst werden.
 
Die Ziele sind
Förderung des Wettkampfsports in den Vereinen
Begeistern und Motivieren junger Sportlerinnen und Sportler für die ehrenamtliche Vereinsarbeit, insbesondere als Betreuer, Trainer und Übungsleiter
Förderung der Zusammenarbeit der Vereine
Gewinnen / Anwerben von Sportlern aus anderen Disziplinen
Förderung einer vielseitigen Sportausübung in einem Ganzjahreskonzept 
Die Umsetzung sieht die Bildung mehrerer Trainingszentren (aktuell 6 Trainingszentren) vor, mit einer entsprechenden Infrastruktur (z.B. Sportstätten, Trainer, evtl. auch preiswerte Unterkünfte im Schnee).
Ausbildung und Training sollen die Schneesportarten, Lang- und Mittelstreckenläufe, Nordic Running und Nordic Blading, Slackline u. a. umfassen.
Angestrebt wird ein Ganzjahrestraining in Kraft, Ausdauer und Bewegungskoordination.
Eine Vereinbarung mit dem SVP regelt Art und Umfang der Förderung, angepasst an die Gegebenheiten.
 
 
 
Geplant ist ein schrittweises Vorgehen
 
1. Schritt – mehrere benachbarte Vereine schließen sich zu Trainingszentren zusammen
2. Schritt – geeignete Trainer werden gesucht (mindestens Trainer B Breitensport oder Trainer C Leistungssport)
3. Schritt – Schüler werden ausgewählt, zur Ausbildung in der jeweiligen Schnee- und Sommersportart. Diese werden zu den Trainingszentren eingeladen. Das Sommer- bzw. Trockentraining wird disziplinübergreifend angeboten.
4. Schritt – Trainingspläne werden erstellt. Den teilnehmenden Schülern wird ein Trainingsbuch überreicht
5. Schritt – Kaderbildung auf Grundlage von Leistungsergebnissen. Jährliche Qualifikation für die Kader. Förderung durch den SVP bis zur Vollendung des 15. Lebensjahrs 
Noch stehen die Trainingszentren ganz am Anfang. Der erste Schritt wurde gemacht, die Zentren wurden gebildet.
Der SC Edenkoben bildet zusammen mit dem SC Böhl-Iggelheim, dem SC Limburgerhof, SC Schifferstadt und dem SC Neustadt das Trainingszentrum Vorderpfalz.
Für die kommende Saison gilt es nun gemeinsame Aktivitäten zu entwickeln, miteinander abzustimmen und in den Vereinen anzubieten. So kann das Trainingszentrum mit Leben gefüllt werden.
Für interessierte Kinder und Jugendliche besteht schon jetzt die Möglichkeit, über den Sportwart des Vereins, sich für die Aktivitäten des Trainingszentrums vormerken zu lassen.